Browsing Category

Allgemein

Allgemein

Single sein als Protest?

15. Februar 2018

Rund um den Valentinstag ploppten eine Menge Artikel rund ums Single-Sein in meiner feministischen Filter-Bubble auf. Darüber, dass es toll ist, Single zu sein. Darüber, dass es toll ist, frei zu sein und sich nicht vom Patriarchat einlullen zu lassen. Darüber, dass mit einer Partnerschaft auch immer der soziale Druck aufkommt. Der Druck Kinder zu bekommen, zu heiraten, sich um den Mann, den Haushalt und alles, was damit zusammenhängt, zu kümmern.

Das waren alles kluge Posts, von klugen Frauen. Mit jeder Menge kluger Gedanken.

Und ich glaube fest daran, dass eine Partnerschaft für ganz ganz viele heterosexuell Frauen genau das bedeutet: Der vermeintliche Wunsch, dass der Partner einem Sicherheit (ob nun im finanziellen Wege oder irgendwie anders) bietet und man im Gegenzug dafür den „caring“-Part in der Beziehung übernimmt.

Aber ich glaube nicht daran, dass es der richtige Weg ist, deswegen aus protest Single zu bleiben und sich all den Chancen zu verwehren, die eine Beziehung mit sich bringt.

Anstatt zu wettern, dass die Männer unserer Generation so erzogen wurden, dass sie von uns Frauen erwarten, dass wir uns kümmern und der schöne und schwache Teil der Beziehung sind, sollten wir das doch als Chance sehen. Als Chance es anders zu machen. Umzudenken und unserem Umfeld zu zeigen, dass Beziehungen auch anders aussehen können. Dass man in einer liebevollen und gleichgestellten Beziehung sein kann. Vielleicht auch mit einem Mann, der vielleicht anders erzogen wurde. Der keine feministische Einstellung hat.

Sollte es nicht unsere Aufgabe sein, in die Welt herauszutragen, wie eine moderne Beziehung aussehen kann und muss? Sollten wir nicht lieber ein neues Bild von Beziehung prägen, anstatt aufzuhören zu daten und aus Protest Single zu sein, weil das System und die Vorstellung, die hinter einer romantischen Beziehung stecken, von der Gesellschaft falsch geprägt sind?

Ich glaube nicht an die ewig währende Liebe. Ich glaube, dass Lebensmodelle abseits der Monogamie zeitgemäß und für viele Menschen der richtige Weg sind.

Aber ich glaube eben nicht daran, dass man sich selbst aus Protest einen liebevollen Partner verwehren sollte, mit dem man eine tolle Zeit haben kann – nur weil man das System dahinter verabscheut.

Liebe Single-Frauen: Datet weiterhin. Da draußen gibt es tolle Männer, die euch zu schätzen wissen. Und zeigt mit euren Beziehungen, wie auch immer ihr diese gestaltet, ganz unbedingt, wie vielfältige Beziehungen sein können und dass es Wege einer liebevollen Partnerschaft abseits dessen gibt, was unsere Eltern und Großeltern vielleicht noch unter einer Beziehung verstanden haben. Nur wenn wir diese Botschaft in die Welt hinaustragen, dann wird sich langfristig etwas am Denken vieler ändern können.

tl;dr: Ich möchte niemandem absprechen, dass er als Single nicht glücklich sein kann. Ich glaube nur nicht, dass es etwas am System und am Denken der anderen ändert, wenn man sich aus Protest einer Partnerschaft verwehrt.

Allgemein

Bye 2016: Beliebteste Beiträge und ein Projekt für 2017

31. Dezember 2016

Heute ist der letzte Tag des Jahres. Für viele hat dieser Tag etwas ganz magisches. Ein altes Kapitel schließt sich und ein neues öffnet sich. Für mich ist der 31.12. irgendwie wie jeder Tag auch. Ich mag keine Silvesterpartys (irgendwie werden die immer nie so gut, wie man es erwartet) und verbringe den Abend deswegen mit dem Mann, einer guten Flasche Gin und einem Stück Kuchen auf dem Sofa. Wir gucken Dinner for One und dann vermutlich einen Film oder ein paar Folgen einer Serie und um 12 stoßen wir darauf an, dass wir dann ins Bett gehen dürfen. Spannender wird es bei Familie Mars an Silvester vermutlich nicht.

Bevor wir uns dann aber einem neuen Jahr widmen, bei dem auch keiner weiß, was es bringt (ich denke hier vor allem mit Grauen an die Bundestagswahlen), will ich kurz noch einmal zurückblicken auf zwölf tolle Monate mit euch. Auch wenn ich vor einiger Zeit mit dem Bloggen an sich kämpfte, so war 2016 trotzdem ein tolles Blogjahr. Ich habe viele tolle Blogger-Kollegen kennengelernt, war auf wahnsinnig schönen Events und bin unglaublich dankbar für alle Türen, die mir das Bloggen immer wieder öffnet.  weiterlesen

Allgemein

#40facts4thehive

1. April 2015
#40facts4thehive

I am going to visit  The Hive Conference in April and I’m really looking forward to meet a lot new faces there. So in prep for this event we were invited to share “40 facts about us” to get to know each other. Because the whole conference will be in english this is my firtst (and probably only) post in english – please excuse my english, some years have passed since english class.

  1. I am 22 years old. My blog is a the tender age of 4.
  2. I had my first blog when I was 14. It was a diary with a lot personal stuff I never would write on the internet again.
  3. I was born in Zwickau, moved to Magdeburg with 12 and live now in Mittweida. However my one and only home is Leipzig, where my parents live now – and i will hopefully move there after college.
  4. Lake Constance is the other region of Germany I feel bonded with.
  5. I am head over heels in love with food and my boyfriend (who’s called „the man“ on all my social media channels).
  6. I hate shopping – excluded online shopping and shopping for all kind of food. I can spend hours in spices stores or supermarkets abroad.
  7. Supermarkets abroad are my passion. They really are. When others visit sightseeing spots, I visit supermarkets.
  8. I am a TV series junkie. I like to do what is called binge watching when I am really into a show.
  9. At the moment I am addicted to „Revenge“.
  10. At the moment I also like to do sport. I have two states: Being in love with sport (including doing a lot sport all over the week) and being lazy as fuck.
  11. Yoga is my „lazy sport“ even if it can be very challenging.
  12. I like to travel – but there is almost not enough money to go on a trip.
  13. I am grumpy cat in the morning.
  14. I am grumpy cat when I am hungry, too.
  15. When I get to know new people I am really shy. But as soon as I feel comfortable with people I am really outgoing.
  16. Obviously I like the word „really“.
  17. I can never decide on a hairstyle. When I had long hair I wanted to wear it shorter. Now I miss my long hair. For 10 years I switch between bangs and no bangs.
  18. I love to read books. Since I started college I hardly ever read a novel, but a lot of nonfiction about diet and media stuff.
  19. My favourite book is „The Fault in Our Stars“ from John Green. I read it over ten times.
  20. I collect teas because I need to try several kinds of teas as soon as they are new in stores.
  21. I made a lot friends online (and met them offline) and never want to miss them in my live again.
  22. I also met the man on Twitter.
  23. I like feathers.
  24. I like them so much that I have a feather tattoo (got it before it became trendy).
  25. I am into tattoos but have just one at the moment. Hopefully this will change when I have enough money for the next one. And the next one. And the next one.
  26. I do things at the last minute and I hate this bad habit.
  27. I hate to make phone calls.
  28. I hated schooldays and most of my schoolmates. Kids can be cruel.
  29. In exchange I really loved college time and I am so sad that it is almost over.
  30. My favourite college course was about TV series (see 8). I loved it so much that I (who is behind time all the times) was two times half an hour too early at the course.
  31. I love everything with ginger: Fresh ginger tea, ginger beer, ginger ale.
  32. I guess I have more jogging pants to wear at home than jeans.
  33. I change to jogging pants as soon as I am at home.
  34. I watch frequently Gute Zeiten Schlechte Zeiten since I was 12.
  35. Summer is my favourite season.
  36. I love to try vegan stuff but I couldn’t be a vegan because: CHEESE!
  37. Since I am lactose intolerant I tried hundreds of alternatives to milk until I found the right replacement. (Oatly <3)
  38. Anyhow I spend a lot money on lactase pills because I am a bit neurotic when it comes to eating outside.
  39. I found it very challenging to write 40 facts about me but it was kind of fun.
  40. I am looking forward to meet you all at The Hive!
Allgemein Travel

airbnb – Wohnräume zum Träumen

7. Februar 2015

Manchmal träume ich mich ganz weit weg – in eine andere Stadt, in ein anderes Land, in einen wunderschöne Wohnung. Irgendwo sein, nur nicht da, wo ich gerade bin.
Bei diesen Tagträumen hilft airbnb ganz wunderbar. Der Onlineübernachtunsgdienst öffnet uns Türen zu fremden Wohnungen in fremden Städten. Einmal habe ich auch schon über airbnb gebucht – bei Cityhub in Amsterdam(die mittlerweile aber nicht mehr bei airbnb vertreten sind).

Ich finde es ganz wunderbar mich durch die schönen Wohnungen zu klicken und davon zu träumen, wo ich eines Tages einmal hinfahren will.
Deswegen möchte ich euch heute ein paar meiner liebsten (vielleicht zukünftigen) Reisedomizile zeigen. Liebt ihr es auch euch durch solche Portale zu stöbern? weiterlesen

Allgemein

#letshavedinner – Sherlock Blogevent

1. Februar 2015

Vor fast zwei Jahren zeigte mir ein Freund eine Folge der BBC-Serie „Sherlock“. Nach 90 Minuten war ich verliebt – in diese Serie, die Charaktere, den Stil der Serie und vor allem den tollen Dialogen.
Mittlerweile habe ich alle Folgen mehrfach gesehen und schreibe aktuell auch eine Hausarbeit über den Fandom hinter der Serie.

Liv freute sich auf Twitter, dass es so viele Sherlockfans in ihrer Timeline gibt und daraus entstand dann irgendwie die Idee, dass es nett wäre die BBC-Serie mal auf unsere Foodblogs zu holen. Da es, außer uns, aber noch so viele Foodies gibt, die von Sherlock, John und Co. genauso begeistert sind wie wir, haben wir beschlossen daraus ein ganzes Event zu machen – unter dem Namen #letshavedinner. (Eingefleischte Fangirls kennen das vielleicht aus einer Szene mit Sherlock und Irene)
Den ganzen Februar habt ihr Zeit die Serie auf euren Blog zu holen und euch so die Wartezeit auf die nächste Staffel etwas verkürzen.

Der Gedanke des Events ist es, die Charaktere aus der Serie neu zu interpretieren. Sei es in Rezepten oder in kleinen DIY-Projekten. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Also kocht, backt, bastelt was das Zeug hält!

Die Regeln:

  • Unsere kleine Sherlock-Party geht bis zum 28.02.2015 – 23.59 Uhr
  • Verlinkt unsere beiden Blogs und die Beiträge zum Event. Ihr könnt auch gern unseren Banner auf euren Blogs einbinden. Den Banner findet ihr ganz unten.
  • Wenn ihr euren Blogpost verfasst habt, könnt ihr ihn ganz einfach in eine Liste eintragen. Dazu einfach unten auf das blaue Feld mit „Add your link“ klicken. Es reicht, wenn ihr euch bei mir ODER bei Liv eintragt. Die Listen sind miteinander synchronisiert.
  • Die Beiträge werden auch alle auf einem extra Board bei Pinterest gesammelt


Am Dienstag gibt es dann auch hier gleich den ersten Beitrag zum Event. Seid gespannt, wie ich den Herrn Sherlock himself in einem Kuchen verbacken habe.

 

Der Banner zum Einbinden auf euren Blog:

Sherlock

Allgemein

Bloggerparade „Kochen in 20 Minuten“

6. September 2014

Dass man auf meinem Blog vor allem viele Rezepte für die gesunde, schnelle Küche findet, dürfte dem ein oder anderen regelmäßigen Leser schon aufgefallen sein.
Das liegt vor allem daran, dass ich neben dem Leben als Blogger und Kochfee auch noch studiere und dass das Studium hin und wieder ganz schön viel Zeit frisst. Um nicht dauernd zu Döner und Tiefkühlpizza greifen zu müssen, müssen eben gesunde Gerichte her, die schnell zubereitet sind – und da ich weiß, dass es dem ein oder anderen von euch ähnlich ergeht, ist es mir eine Herzensangelegenheit diese Gerichte mit euch zu teilen.

Aber ich wette, dass der ein oder andere von euch genauso tolle Ideen für zeitsparende Leckereien parat hat.

Deswegen rufe ich zur Bloggerparade „Kochen in 20 Minuten“ auf.

weiterlesen