Frühstück Snack

Smoothie Bowl mit Beeren und Kakao

16. Januar 2017
Smoothie Bowl

Seid ihr eigentlich im #TeamFrühstück oder seid ihr eher der Typ Frühstücksverweigerer?
Ich war wirklich lang im zweiten Team. Mittlerweile geht es aber gar nicht mehr ohne Frühstück. An manchen Tagen habe ich aber echt keine Lust auf irgendein großes Frühstück, möchte aber trotzdem nicht mit leerem Magen das Haus verlassen. Das ist dann der perfekte Zeitpunkt um mir einen Smoothie zu machen. Noch besser als ein Smoothie ist aber eine Smoothie Bowl, weil sie nicht nur ein leichtes Frühstück ist, sondern auch noch länger satt hält, weil sie dickflüssiger ist, als ein normaler Smoothie. Außerdem wird so eine Smoothie Bowl mit jeder Menge Toppings garniert, die auch noch mal ordentlich satt machen.

Smoothie Bowl

Bei den Zutaten für eine Smoothie Bowl sind der Fantasie eigentlich fast keine Grenzen gesetzt. Naja, im Sinne des Erfinders sollten es vielleicht eher gesunde Zutaten sein – aber hey, Nutella macht sich vielleicht auch nicht schlecht in der Bowl. Aber heute soll es hier tatsächlich eher um eine healthy Version gehen. Daher kommen in meine Bowl neben jeder Menge Früchten auch noch Mandelmilch und ein bisschen Kakao. Beim Kakao greife ich gern auf den von koawach* zurück, weil der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch noch Guarana enthält – quasi Smoothie Bowl und Koffeinschub in einem Rutsch.

Smoothie Bowl

Rezept (für eine große Smoothie Bowl):

1 reife Banane
1 handvoll Himbeeren (im Winter am besten TK)
1 handvoll Brombeeren (im Winter am besten TK)
200 ml Mandelmilch
1 EL Kakao
1 Prise Zimt
1 TL Chiasamen*
1 EL gepuffter Amaranth
1 EL Kokosraspeln

  1. Du gibst die Banane mit den Beeren, der Mandelmilch, dem Kakao und dem Zimt in einen Mixer oder pürierst das ganze mit einem Pürierstab.
  2. Den so entstandenen Smoothie kannst du nun in eine Schüssel geben und mit den Chiasamen, dem Amaranth und den Kokosraspeln garnieren und servieren.

Tipp: Wenn dir die Smoothie Bowl mit den gefrorenen Früchten zu kalt ist, dann kannst du die Mandelmilch vor dem Mixen ein wenig erhitzen.

Smoothie Bowl

*Affiliate-Link: Wenn ihr über diese Links ein Produkt kauft, bekomme ich eine kleine Provision, die mir hilft diesen Blog zu finanzieren. Danke!

Kennst du eigentlich schon meine Vlogs auf meinem YouTube-Kanal?

5 Comments

  • Reply Vanessa von ÖkoLife 16. Januar 2017 at 10:43

    Ich bin irgendwie kein Fan von Smoothie Bowls. Es reizt mich so wenig, dass ich es nicht mal ausprobiert habe. Ich bin einfach nicht von der Idee zu überzeugen, einen Smoothie zu löffeln.

    • Reply Melanie Fankhänel 16. Januar 2017 at 10:46

      Schade. Ich bin ja kein Fan davon, etwas nicht zu mögen, was ich noch nicht ausprobiert habe. Smoothie Bowls schmecken, durch die andere Konsistenz viel cremiger als Smoothies und sind für mich eher ein Essen als ein Smoothie.

  • Reply The inspiring life 16. Januar 2017 at 20:12

    Ich mag Smoothie Bowl´s total gern und bin immer wieder dankbar für neue Rezepte, deshalb: DANKE

  • Reply Kochliebe 17. Januar 2017 at 16:50

    Ich hab nur reingeklickt, weil ich sehen wollte, wie die Fotos werden, deren Aufbau ich in deinem Vlog gesehen hab 🙂 Und jetzt hab ich gesehen, dass ich alle Zutaten für die Bowl daheim habe und werd sie gleich mal ausprobieren.
    Schöne Fotos, tolles Rezept!
    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply Melanie Fankhänel 17. Januar 2017 at 18:16

      Ach, du bist so lieb! Ich hoffe, die Bowl schmeckt dir. 🙂

    Kommentar verfassen