Dinner

Pilz Nudel Gratin

5. Januar 2015

Vor über einem Monat lud der Nudelhersteller 3GLOCKEN zum Twitterkochen ein. Unter dem Hashtag #twitterkocht versammelten wir uns an einem Sonntag alle mit Handy und Kochlöffel bewaffnet in unseren Küchen und kochten ein Nudelgratin mit Waldpilzen.  Nachdem das ganze Twitterkochen in meiner Küche etwas sehr chaotisch ablief – twittern und kochen gleichzeitig überforderte mich etwas – sah das Endprodukt nicht so richtig fotogen aus. Weil ich das Gratin aber unglaublich lecker fand, habe ich es noch einmal nachgekocht, etwas modifiziert und nun könnt ihr es auch einmal ausprobieren.Für das Gratin braucht ihr eine Menge Pilze. Bei der Auswahl der Pilzsorten habt ihr die Freiheit genau die Pilze zu wählen, die ihr am liebsten mögt. Ich finde es mit Champignons und Kräuterseitlingen toll – außerdem bekommt man sie in fast jedem Supermarkt. Aber auch Steinpilze, Shiitake oder Pfifferlinge kann ich mir ganz toll darin vorstellen.

_MG_0120

Zutaten (für 4 Personen):

350g Nudeln eurer Wahl (Macaroni machen sich gut)*
100g Cheddar
200g Edamer
1 Paprika
500g Pilze eurer Wahl (bei mir 400g Champignons, 100g Kräuterseitlinge)
3 Standen Frühlingszwiebeln
30g Butter
30g Mehl
400ml Milch
100ml Wasser
Salz, Pfeffer, Muskat, Thymian

Die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen.
Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Den Cheddar und den Edamer reiben.
Die Paprika und die Pilze klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Paprika und die Pilze bei mittlerer Temperatur braten.

In einem Topf die Butter schmelzen, mit Mehl bestäuben und das Mehl anschwitzen bis es golden ist. Mit Milch und Wasser ablöschen und verquirlen. Alles unter rühren aufkochen lassen und dann mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend den Cheddar unterrühren und den Herd ausschalten.

Zu den Pilzen und der Paprika kommen nun noch die Frühlingszwiebel. Eine Minute mitbraten und dann alles mit Salz, Pfeffer und ein wenig Thymian abschmecken.

Die Nudeln abgießen und in eine Auflaufform geben. Das Gemüse dazu und unterheben. Anschließend mit der Bechamel-Käsesauce begießen. Den geriebenen Edamer darüber streuen und alles für ca. 30 Minuten backen bis der Käse schön knusprig ist.

_MG_0088

*3GLOCKEN hat mir und allen anderen Teilnehmern von #twitterkocht Nudeln kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Natürlich könnt ihr für dieses Rezept auch alle anderen Nudelmarken nutzen.

5 Comments

  • Reply Klaudia bloggt... 5. Januar 2015 at 12:23

    Boah, sieht das lecker aus – kurz vor der Mittagspause macht das richtig Appetit. Rezept ist direkt mal gespeichert :).
    Schönen Montag wünsche ich dir noch,
    Klaudia

  • Reply tomateninsel 9. Januar 2015 at 21:49

    So ähnlich mache ich auch öfters ein Gratin und das mag ich sehr gerne. Allerdings verwende ich Gemüsebrühe anstelle von Milch und Wasser wie bei dir.
    LG Melli

  • Reply Adelina 4. Februar 2015 at 15:07

    das ist heute dran.

  • Reply Küchenchaos #1: Pilz Nudel Gratin | Merchmädchen 6. April 2015 at 17:45

    […] habe ich mir das Pilz Nudel Gratin vom Marsmädchen, welches nur Sachen beinhaltete, die immer gehen:Paprika, Pilze, Frühlingszwiebeln und natürlich […]

  • Reply Amelia 16. November 2015 at 19:44

    Pilze sind so unglaublich vielseitig, zwar will ich sie nicht jeden Tag essen. Aber Ab und zu kann man schon mit Pilzen kochen. Das Rezept hier sieht auch sehr lecker aus, mal sehen ob ich es einmal ausprobiere 🙂

  • Kommentar verfassen